Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Erwachsenenbildung der Ortenau!

Bei uns finden Sie Veranstaltungen, die Ihr Interesse wecken wollen, Lust auf persönliche Weiterbildung, Neugier auf Gott und die Welt.
Unser Programmangebot erstellen wir im halbjährlichen Turnus. Klicken Sie sich einfach durch die Monate oder Themenbereiche auf der rechten Navigationsleisten.
Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft, wenn Sie uns eine Mail schicken oder anrufen unter Tel: 0781/24018.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Hinweis auf einen Vortrag von Jürgen Grässlin am 24.01. 19 Uhr im Löwensaal in Ichenheim: "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten" Mehr dazu finden Sie hier

Unser Programmheft "Lichtblicke" können Sie auch bei uns per EMail unter der Adresse eeb.ortenau@kbz.ekiba.de in gedruckter Form anfordern!

 
 
. . . demnächst im Programm
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Selbstmitgefühl - eine Kostbarkeit
Seminar mit Übungseinheiten
Oft fällt es Menschen leicht, auf die Nöte ihrer Mitmenschen mitfühlend und mit offenem Ohr einzugehen, während sie auf eigene Bedürftigkeit oder Schwächen eher mit Strenge und Härte reagieren. In diesem Seminar erfahren Sie etwas über evolutionäre Aspekte und biologische Grundlagen des menschlichen Verhaltens und über Auswirkungen von Selbstmitgefühl auf die körperliche und seelische Gesundheit, sowie auf die Beziehungsgestaltung. Selbstmitgefühl hilft, unser Herz für unser eigenes Erleben zu öffnen, um uns liebevoll und nachsichtig zu umsorgen und uns das geben zu können, was wir jetzt gerade brauchen. Wenn aus der Selbstannahme Gefühle von Wärme, Verbundenheit und emotionaler Geborgenheit aufblühen, so haben wir zu einer inneren Quelle gefunden, aus der wir auftanken und uns nähren können. Erst wenn es gelingt, uns selbst wohlwollend anzunehmen, können wir ohne auszubrennen unsere Zuwendung auf andere Menschen ausweiten und zur Verbesserung unserer Beziehungen beitragen. Unser Selbstmitgefühl ist eine Kostbarkeit, mit der wir die Beziehung zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen liebevoll stärken können. Arbeiten werden wir mit Atemübungen und mitgefühlsbasierten Sätzen, Symbolen, Meditationen und Bodyscan.
Termin 3 Mal Do: 19.01., 26.01., 02.02., von 19.30 - 21.30 Uhr
Ort Offenburg-Weier
Kosten 45 Euro
Referentin Maria Krauß-Liedke, Dipl.-Psych.,Psychotherapeutin
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten
Vortrags- und Gesprächsabend
Diese - für manch eine/n provozierend klingende - These ist Thema eines Vortrages und anschließendem Gesprächs mit Jürgen Grässlin am 24.01.2017 in Ichenheim im Löwensaal. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr.
Dazu laden ein: "Wählervereinigung Umwelt und Leben Neuried", "Globus Weltladen Neuried" sowie der Kulturverein "Läwe im Lewe" und nicht zuletzt das "Netzwerk Gastfreundschaft Neuried", das richtig gute Arbeit direkt vor Ort leistet.
Außerdem Buchpräsentationen:
"Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden" und
"Schwarzbuch Waffenhandel. Wie Deutschland am Krieg verdient".

Mit Grässlin kommt "Deutschlands bekanntester Rüstungsgegner" (DIE ZEIT) und Autor zahlreicher kritischer Sachbücher über Rüstungsexporte sowie Militär- und Rüstungspolitik. Grässlin ist Träger zahlreicher Friedens-, Zivilcourage- und Medienpreise, u.a. "Aachener Friedenspreis" und "Grimme-Preis".
Außerdem wurde er mit der Ehrendoktorwürde der Università del Bene Comune bei Verona ausgezeichnet und kürzlich erst am 10.12.2016 wurde ihm der "Stuttgarter Friedenspreis" verliehen. Darüber hinaus ist Grässlin Sprecher der Kampagne "Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel", Bundessprecher der "Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen", Sprecher der "Kritischen AktionärInnen Daimler (KAD)" und Vorsitzender des "RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.)"
In Zeiten immer neuer, furchtbarer Nachrichten von den Krisen- und Kriegsgebieten unserer Erde erschien es sinnvoll, eine Gemeinschaftsveranstaltung von UL, Globus- Weltladen, Kulturverein und dem Netzwerk Gastfreundschaft durchzuführen. Setzen sich doch alle Vereinigungen für ein friedliches Mit- und Nebeneinader auf unterschiedliche Weise ein.
Termin Di, 24.01. 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Ort Ichenheim im Löwensaal
Referent Jürgen Grässlin
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Staatskirchenrecht in der Krise? Die Religionsgemeinschaften im System des Grundgesetzes
Vortrag und Gespräch
Kirchensteuer, Sonntagsschutz, Religionsunterricht, Kopftuch, Kirchenasyl - all diesen Konflikt-Themen liegt das Staatskirchenrecht zugrunde, das in der Bundesrepublik eine besondere Ausprägung hat: sie ist von einer staatlichen Neutralität geprägt, die der Religionsausübung gegenüber freundlich gesinnt ist. Prof. Dr. Jörg Winter erläutert an aktuellen Beispielen, inwiefern sich dieses System bisher bewährt hat und ob es auch in einer sich verändernden Gesellschaft geeignet ist, religiösen Mehr- und Minderheiten gleichermaßen Religionsfreiheit zu gewähren. Durch den Streit um die Frage, welche Rolle der Islam in Zukunft in Deutschland haben kann, wird dieser Diskurs weiter zugespitzt.
Termin Di, 24.1. um 19.30 Uhr
Ort Evangelisches Gemeindehaus, Poststraße 16, Offenburg
Eintritt 3 Euro
Referent Prof. Dr. Jörg Winter, Honorarprofessor und Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg für das Kirchen- und Staatskirchenrecht
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Kopfschmerz
Vortrag
Kopfschmerzen kennt jeder. 10% der Männer und 20% der Frauen leiden unter einer Migräne. Erfahrungen mit dem äußerst lästigen Spannungskopfschmerz haben drei Viertel aller Erwachsenen. Seltener, aber sehr unangenehm ist der Clusterkopfschmerz.
Neben diesen eher harmlosen Kopfschmerzformen gibt es Kopfschmerzen, die Ausdruck einer gefährlichen, oft lebensbedrohenden Krankheit sind. Es gilt also, die harmlosen Formen zu entdecken und erfolgreich zu behandeln und von den plötzlichen gefährlichen abzugrenzen.
Termin Mi, 25.01.2017, 19.30 Uhr
Referent Prof. Dr. Volker Schuchard
Ort Gemeindesaal Johanneskirche, Gartenstraße 13, Lahr-Sulz
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Mission in Flüchtlingsunterkünften?
Vortrags- und Gesprächsabend
In der Flüchtlingshilfe geht es in erster Linie um die praktische Unterstützung der Hilfesuchenden - unabhängig von deren Religion oder Weltanschauung. Vermehrt tauchen jedoch Gruppierungen auf, die bei den Flüchtlingen sehr aktiv für ihre religiöse Gemeinschaft werben. Welche Gruppierungen sind das und inwiefern ist das Missionieren in Flüchtlingsunterkünften problematisch und wie wollen wir damit umgehen? Diese Fragestellung ist Thema des für Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe und Interessiert.
Termin Mi, 25.01. um 19.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Doler Platz 7, Lahr
Referent Pfarrer Dr. Gernot Meier, Religionswissenschaftler und Leiter der Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen der Evang. Landeskirche in Baden
nach oben
Film
Humus - Die vergessene Klimachance
Film und Filmgespräch
Häufig ist nicht bekannt, dass Böden der mit Abstand größte Speicher für Kohlenstoff sind. Für den CO2-Haushalt der Atmosphäre haben sie eine bedeutende Funktion. Die landwirtschaftliche Nutzung von Böden ist mit Verlusten an organischer Substanz und entsprechenden Emissionen von Klimagasen verbunden. Andererseits können durch Maßnahmen der Fruchtfolge und die Zufuhr organischer Dünger wie Kompost Verluste ausgeglichen und CO2 im Boden sogar gespeichert werden. Der Film führt uns auf eine Entdeckungsreise rund um die Welt. Er deckt die Hypotheken der Intensiv-Landwirtschaft auf und zeigt, wie Landwirtschaft ertragreich funktionieren und gleichzeitig die Bodenqualität gesteigert werden kann, z.B. anhand der "Terra Preta" - einem extrem humusreichen Boden in Amazonien. –sterreich, 2011, 74 Minuten
Termin Do, 26.01. um 19 Uhr
Ort Kath. Bildungszentrum Offenburg, Straßburger Str. 39
Eintritt 5 Euro, ermäßigt 4 Euro
Referent Lothar Krikowski, BUND Ettenheim
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Seminar zur Persönlichkeitsbildung und Potentialentfaltung
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ... Das neue Jahr ist noch jung, gute Absichten und Vorhaben sind meist jedoch schnell verflogen. Sie nehmen sich bewusst eine Auszeit um persönliche Ziele und Wünsche für das neue Jahr klar zu erkennen und zu benennen. Nur wenn Sie wissen, was Sie wollen, können Sie das auch erfolgreich umsetzen. Im kreativen Gestalten eines Jahresausblicks laden wir Sie ein, Ihre Vorstellungen sichtbar zu manifestieren.
Das Seminar eignet sich für Menschen von 17 - 77 Jahren, somit für jeden, der seine Vorhaben konkret umsetzen und ins Leben bringen möchte.
Termin
Ort Offenburg Uffhofen
Kosten 54 Euro
Leitung Christina Hamann und Christof Hempelmann, beide Coach und Persönlichkeitstrainer
 
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Ganzheitliches Augentraining
Seminar
Auch die Augen können trainiert werden, um die Sehkraft zu erhalten oder gar zu verbessern. Das Schlimmste, was durch ein gezieltes Augentraining passieren kann ist, dass Sie entspannter durchs Leben gehen und dass Sie langfristig keine oder vielleicht eine schwächere Brille benötigen. An diesem Nachmittag werden alle Ebenen des Sehens "betrachtet" und Sie werden viele Übungen kennenlernen, die Sie leicht Zuhause praktizieren können. Übungen, die die Augen, aber letztendlich auch den gesamten Körper, entspannen und stärken. Da wir die Augen direkt aber auch indirekt über bestimmte Körperhaltungen und Entspannungstechniken trainieren, bitte bequeme Kleidung, zwei Handtücher, eine Wolldecke und eine Wärmflasche mitbringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, dieser Kurs ersetzt allerdings keinen Arztbesuch, bei schweren Augenerkrankungen die Teilnahme bitte vorher mit dem Arzt absprechen.
Termin Sa, 28.1. von 14.30 - 17 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, Offenburg
Kosten 25 Euro
Referentin Barbara Benz
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Hormonyoga - Yoga für die Wechseljahre
Kurs
Hormon-Yoga ist eine Yogaform, die Frauen ab 35 unterstützt, unangenehme Begleiterscheinungen in den Wechseljahren durch ein natürliches Anheben des Hormonspiegels abzumildern oder ganz zu vermeiden und die positiven Aspekte der Wechseljahre bewusst wahrzunehmen. Durch innere Massagen und die Lenkung der individuellen Lebensenergie wird das Hormonsystem aktiviert und der Östrogenspiegel wird auf natürliche Weise angehoben, das Wohlbefinden wird merklich gesteigert. Die im Kurs erlernte Übungsreihe kann leicht zuhause geübt werden. Der Kurs eignet sich auch für jüngere Frauen, um den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
Termin Sa, 28.01. von 9 - 11.30 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, Offenburg
Kosten 25 Euro
Referent Barbara Benz
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Worauf ich Wert lege. . . bei der Versorgung älterer Menschen
Dialog im Kloster
Die kirchlichen Träger der Seniorendienste suchen immer wieder nach geeigneten Angeboten zur Versorgung älterer Menschen. Dabei sollte es nicht zuerst um wirtschaftliche Gedanken gehen, sondern um die Frage, was brauchen die Menschen, welche Angebote sind den Bedürfnissen erwachsener und lebenserfahrener Menschen angemessen.
Termin So, 29.01. von 17.15 - 18.30 Uhr
Ort Kloster unserer Lieben Frau, Lange Straße 9, Offenburg
Referenten Dirk Döbele, Geschäftsführer der Vinzentiushaus Offenburg GmbH, und Rainer Ellersiek, Vorstand des Paul- Gerhardt-Werk e. V.
nach oben
Theologie - Glaube - Kirche
Kulinarische Lesung
Grobes und Feines aus der Feder des großen Reformators, der gerne bei einem Krug Bier die großen Fragen des Lebens und Glaubens bewegte, machen uns das Essen auf besondere Weise schmackhaft. In knappen Kapiteln und in kleinen Szenen erleben wir die Sprachgewalt Martin Luthers durchaus poetisch. Doch auch die deftigen Zitate dürfen an diesem Abend nicht fehlen, die auf amüsante Weise zeigen, wo der große Geist übers Ziel hinausschießt. Da darf gedacht und gelacht werden!
Termin
Ort Gasthaus Helmer, Kinzigtalstraße 1, Offenburg-Elgersweier
Leitung Pfarrer Hans-Michael Uhl
Kosten 20 bis 30 Euro
 
nach oben
Film
Ida
Filmgespräch

Vor ihrem Gelübde als Schwester Anna erhält die junge Novizin 1962 von ihrer Oberin die Aufgabe, ihre letzte lebende Verwandte zu besuchen. Von Tante Wanda erfährt Ida, dass sie aus einer jüdischen Familie stammt, deren einzige Überlebende beide sind. Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Die lebenshungrige Wanda war eine gefürchtete Richterin im starren kommunistischen System Polens - und Ida, die junge und naive Klosterschülerin möchte so schnell wie möglich wieder hinter die Klostermauern zurückkehren. In ruhigen, fast meditativen Schwarzweißbildern wird die Suche der beiden Frauen nach dem dramatischen Geheimnis ihrer Familie gezeigt. Mit Ida und Wanda prallen zwei Welten aufeinander. Wird Wanda wieder Halt finden in ihrem Leben? Wird Ida ins Kloster zurückkehren, nachdem sie sich für die Welt geöffnet hat? Der vielfach ausgezeichnete Film (u. a. Oscar 2015 als bester fremdsprachiger Film, Europäischer Filmpreis 2014) im altertümlich wirkenden Format 4:3 stellt auch stilistisch eine Hommage an das polnische Nachkriegskino dar. Polen 2013, 80 Minuten, Regie: Pawel Pawlikowski
Termin Di, 31.01. von 19 - 22 Uhr
Ort Katholisches Bildungszentrum Offenburg
Kosten 5 Euro
Moderation Clemens Bühler
nach oben
Theologie - Glaube - Kirche
Die Wirren der Zeit und Gottes Wirken in der Geschichte
Ökumenischer theologischer Arbeitskreis

Wirkt Gott in der Geschichte, und wenn ja, wie? Je turbulenter und verstörender die Zeiten, desto intensiver stellt sich diese religiöse Grundfrage. Dabei geht es nicht nur um die Vergangenheit, sondern auch um die Gegenwart und die Zukunft. Die Sicht der eigenen Lebensgeschichte und Deutungen der Geschichte im Ganzen verschränken sich. Gibt es eine Gewissheit, dass wir - trotz allem, was dagegen steht - dem Leben vertrauen, es lieben und auf einen guten Ausgang aller Dinge hoffen können? Der Ökumenische Theologische Arbeitskreis Offenburg lädt in seiner neuen Vortrags- und Gesprächsreihe an sieben Abenden, die gern auch einzeln besucht werden können, dazu ein, dieser offenen Megafrage des Glaubens vertiefend nachzugehen:
Termin Do, 02.02.17 18.15 bis 19.45 Uhr Gott in der Sprache der Quantenphysik Zugänge zu Gott jenseits der Geschichte
Ort Begegnungsstätte der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz, Pfarrstr. 6, Offenburg
Referent Pfarrer. i. R. Martin Auffarth
nach oben
Film
Das Geheimnis der Bäume
Film und Filmgespräch
Erzählt wird die beeindruckende Evolutionsgeschichte des Urwaldes an Schauplätzen in Peru, Gabun und Frankreich. Der Dokumentarfilmer und Oscargewinner Luc Jacquet taucht in die Tiefen des tropischen Dschungels ein und erforscht den prähistorischen Regenwald. Vor der Kamera agiert der Botaniker und Ökologe Francis Hall© (in der deutschen Fassung gesprochen von Bruno Ganz). Als Koryphäe auf dem Gebiet der Biologie studierte er viele Jahre das Zusammenwirken von Pflanzen und Tieren. Dieses Wissen bringen Jacquet und Hall© hier exemplarisch zur Anwendung und erläutern den Lebenskreislauf des Waldes auf anschauliche Weise. Frankreich, 2013, 72 Minuten. In Kooperation mit VHS Offenburg, KoKi, Weltladen Regentropfen und Katholischen Bildungszentrum
Termin Do, 02.02. um 19 Uhr
Ort VHS Offenburg, Amand-Goegg-Str. 4
Kosten 5 Euro, ermäßigt 4 Euro
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Einführung in die gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg
Konflikte sind meist unangenehm, Kräfte raubend und führen oft dazu, dass wir uns als unglückliche SiegerInnen oder unglückliche VerliererInnen erleben. Die Gewaltfreie Kommunikation zeigt Ihnen eine Möglichkeit, unterschiedliche Anliegen und Konflikte als Chance auf ein besseres, verbindenderes Miteinander zu erleben. Sie lernen, sich selbst und anderen auf einer tieferen Ebene zu begegnen und zu verstehen, so dass am Ende des Konflikts mehr Nähe und Vertrautheit entstanden ist. Inhalte des Wochenendes werden sein: - Vorstellung der GfK und des 4-Schritte-Models nach Rosenberg - Sich aufrichtig ausdrücken und die anderen dabei im Blick haben - Praktische Übungen an eigenen Gesprächs - und Konfliktsituationen
Termin
Ort Evangelisches Gemeindehaus, Poststraße 16, Offenburg
Kosten 90 Euro, Ermäßigung möglich
Referentin Monika Knaus, CNVC-zertifizierte Trainerin
 
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert