Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Erwachsenenbildung der Ortenau!

50 Jahre Erwachsenenbildung Bei uns finden Sie Veranstaltungen, die Ihr Interesse wecken wollen, Lust auf persönliche Weiterbildung, Neugier auf Gott und die Welt.
Unser Programmangebot erstellen wir im halbjährlichen Turnus. Klicken Sie sich einfach durch die Monate oder Themenbereiche auf der rechten Navigationsleisten.

Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft, wenn Sie uns eine Mail schicken oder anrufen unter Tel: 0781/24018.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Unser Programmheft "Lichtblicke" können Sie auch bei uns per EMail unter der Adresse eeb.ortenau@kbz.ekiba.de in gedruckter Form anfordern!

 
 
. . . demnächst im Programm
Mich und die Gesellschaft verstehen
Heimatküche
Begegnung beim Kochen und Essen

"Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und geniessen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin Offenburg Fr, 05.10., 16.11., 21.12.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Isabel Kimmer, Hilda Furtwängler und Newcomerinnen
Termin Lahr Fr, 21.09., 16.11.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Referentinnen Inese Freija-Neimane, Silvia Boniface und Newcomer
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch
Der Termin am 21.09. muss aus Krankheitsgründen leider ausfallen!
nach oben
Kirche und Glaube ergründen
Theologischer Gesprächskreis
In einer ökumenischen Gruppe wagen wir uns an biblische und theologische Texte, die wir allein nicht lesen oder verstehen würden. Dabei schauen wir, ob historisch-kritische Methoden der Bibelforschung hilfreich sind und was uns persönlich bewegt. Und was wir immer schon mal fragen wollten...: So kommen wir den Texten und ihrer Wirkungsgeschichte näher und sammeln Impulse für uns und unsere heutige Welt. Als nächstes planen wir, Psalmen zu lesen, besonders die Pilgerpsalmen (Ps 120 bis 134) - später die Evangelien im Vergleich miteinander. Herzliche Einladung an alle, die ihre Fragen stellen wollen.
Termin
Referenten Gerhard Bernauer, Clemens Bühler, Claudia Roloff
Anmeldung bitte bei EEB: 0781 24018, eeb.ortenau@kbz.ekiba.de
 
nach oben
Familie und Beziehung stärken
Geschichten unterm Kirchendach
"Geschichten unterm Kirchendach" ist ein Angebot für Groß und Klein. Wir sind unterm Kirchendach und lauschen den Abenteuern von Tilda Apfelkern. Die kleine Kirchenmaus aus dem Kinderbuch-Bestseller von Andreas H. Schmachtl steht ihren Freunden stets mit Rat und Tat, Tee und reichlich Gebäck zur Seite. Katrin Bamberg läßt die Abenteuer für uns lebendig werden. Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie vorbei.
Termin
Ort Bartholomäuskirche, Willstätt-Sand
Referentin Katrin Bamberg, Märchenerzählerin
 
nach oben
Familie und Beziehung stärken
Badischer Abend für Männer
Tour
Eine Männertour am Sonntag Abend, mit Wein, essen, reden, Lebensthemen und Musik.
Wir sind ungefähr drei Stunden unterwegs am Berg - in fünf Gängen kommen wir den bedeutenden Dingen des Lebens auf die Spur. Dabei spielt der Wein, genau so wie das Essen, aber auch unsere Lebensstationen, die Freude an Musik und dem gemeinsamen Gehen eine Rolle.
Termin So, 23.09.18, 18 Uhr
Ort Klostergarten Liebfrauenhof, Senator-Burda-Str.1, OG-Fessenbach
Kosten 70 Euro
Referent Rainer Schnebel
Anmeldung Rainer.Schnebel@kbz.ekiba.de
nach oben
Mich und die Gesellschaft verstehen
Die Enzyklika "Laudato si" und die Menschen in Peru
Vortrag und Gespräch
Stefan Falk erläutert die päpstliche Enzyklika in Bezug auf die Situation der Menschen in Peru. Der Perukreis Rammersweier hat seit 30 Jahren eine Partnerschaft mit der katholischen Gemeinde San Jeromimo. Dadurch haben wir Einblicke in die katastrophalen Folgen, die das Wetterphänomen El Nino für die Menschen in Lateinamerika hat: Erdrutsche, Überflutungen und Schlammlawinen richten verheerenden Schaden an. So gehört Peru zu den Ländern, die am meisten unter dem Klimawandel leiden.
Der Perukreis Rammersweier ist mit einem Infostand vertreten und verkauft Waren aus fairem Handel.
Termin Di, 25.09.18, 19.30 Uhr
Ort Eine-Welt-Gruppe in der Auferstehungsgemeinde Offenburg
Kosten Spenden zugunsten der Peru-Partnerschaft
Referent Stefan Falk, Perukreis Rammersweier
nach oben
Kompetenzen weiterentwickeln
Mit Eutonie auf dem Weg zu dir selbst
Kurs
Die Eutonie ist eine westliche Methode der Körperarbeit und ein ganzheitlicher Weg zur Gesundung. Durch erhöhte Achtsamkeit und Präsenz beim Üben können Veränderungen körperlich wahrgenommen werden. Unterstützt wird die Eutoniearbeit durch unterschiedliche Materialien, mit deren Hilfe, Verspannungen und Blockaden gelöst werden können. Auf dem Foto sind Übungsmaterialien zu sehen, die in der Eutonie Anwendung finden. Welche Herausforderung kann es bedeuten, auf einem großen Rundholz zu balancieren, oder verspannter Rückenmuskulatur ein festes oder weiches Material als Unterlage anzubieten, um so Druck auf das Fasziengewebe von Haut, Muskulatur und Knochen auszuüben? Gearbeitet wird mit geschlossenen Augen, um in Ruhe Veränderungen im körperlichen und seelischen Bereich spüren zu können. Anliegen der Eutoniearbeit ist es, präventiv einzugreifen und rechtzeitig Einfluss auf den Körper zu nehmen, um psychosomatische Stresssituationen zu erkennen und notwendigerweise gegenzusteuern.
Termin Do, 27.09.18, 18 bis 19.30 Uhr und sechs weitere Termine wöchentlich
Ort Gesundheitscentrum Ritter, Schwarzwaldstr. 58a, OG
Kosten 70 Euro
Referentin Christel Schwiegershausen, Dipl. Eutoniepädagogin/Therapeutin
Zusätzlich: Eutoniewochenende vom 26. bis 28. 04.19 in St.Trudbert
nach oben
Mich und die Gesellschaft verstehen
Erzähl mir deine Geschichte - ich lern was draus Gespräche mit Menschen, die zu uns geflohen sind
Jubiläumsveranstaltung

Wir sprechen miteinander, stellen uns gegenseitig Fragen, und hören einander zu.
So bringen wir unsere persönlichen Geschichten und die politischen Entwicklungen der vergangenen Jahre miteinander in Beziehung.
Zu Wort kommen Menschen mit bzw. ohne Recht auf Asyl in Deutschland, Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten und Menschen, die in der Bildungsarbeit mit Zugewanderten tätig sind.
Falls Sie sich aktiv beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht unter eeb.ortenau@kbz.ekiba.d
Termin Sa, 29.09.18 10 bis 13 Uhr
Ort Hauptstraße, unter den Pagoden, OG
Referentinnen Claudia Roloff , Katharina Lindner und andere Miitarbeitende der EEB Ortenau
nach oben
Kompetenzen weiterentwickeln
Kirchraum und Kunst
Kirchenpädagogische Ausbildung, Modul in der Ortenau
Wie beeinflußt Kunst den Kirchraum? Welche Bedeutung hat der Kirchraum für die Kunst? Im Rahmen der landesweiten kirchenpädagogischen Ausbildung werden in der Ortenau die Kirchen in Willlstätt und Goldscheuer besucht. In Willstätt wurde 1975 der damals noch relativ unbekannte Künstler Jürgen Goertz für die künstlerische Ausgestaltung verpflichtet. Ambo und Altartisch wurden sogar bei der "Dokumenta" in Kassel ausgestellt. Für viele Willstätter ist die moderne Kunst damals ungewohnt, aber heute nicht mehr aus der Kirche wegzudenken. In Goldscheuer konnte der Grafitti-Künstler Stefan Strumbel für die Innenrenovierung der Kirche "Maria hilf" gewonnen werden. Dadurch wurde die Kirche zum Anziehungspunkt für Kunstinteressierte aus Nah und Fern.
Termin Sa, 29.09.18, 9 bis 17 Uhr Anmeldung: Susanne.Betz@ekiba.de
Ort Evangelische Kirche, Willstätt und Katholische Kirche, Kehl-Goldscheuer
ReferentIn Dr. Hartmut Rupp, Susanne Betz u.a.
Kooperationspartner Religionspädagogisches Institut
nach oben
Kompetenzen weiterentwickeln
Hormonyoga
Workshop
Hormon-Yoga ist eine Yogaform, die Frauen ab 35 unterstützt unangenehme Begleiterscheinungen in den Wechseljahren durch ein natürliches Anheben des Hormonspiegels abzumildern oder ganz zu vermeiden und die positiven Aspekte der Wechseljahre bewusst wahrzunehmen. Durch innere Massagen und die Lenkung der individuellen Lebensenergie wird das Hormonsystem aktiviert und der Östrogenspiegel wird auf natürliche Weise angehoben, das Wohlbefinden wird merklich gesteigert.
Die im Kurs erlernte Übungsreihe kann leicht zuhause geübt werden. Der Kurs eignet sich auch für jüngere Frauen, um den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
Termin Sa, 29.09.18, 14.30 bis 17 Uhr
Ort Gesundheitscentrum Ritter, Schwarzwaldstr. 58a, OG
ReferentIn Barbara Benz, Yogalehrerin
Kosten 25 Euro
nach oben
Mich und die Gesellschaft verstehen
Heimatküche
Begegnung beim Kochen und Essen

"Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
Termin Offenburg Fr, 05.10., 16.11., 21.12.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Isabel Kimmer, Hilda Furtwängler und Newcomerinnen
Termin Lahr Fr, 21.09., 16.11.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Referentinnen Inese Freija-Neimane, Silvia Boniface und NewcomerIn Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin Offenburg Fr, 05.10., 16.11., 21.12.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Isabel Kimmer, Hilda Furtwängler und Newcomerinnen
Termin Lahr Fr, 21.09., 16.11.18, 01.02.19 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Referentinnen Inese Freija-Neimane, Silvia Boniface und Newcomer
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert