Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Erwachsenenbildung der Ortenau!

Bei uns finden Sie Veranstaltungen, die Ihr Interesse wecken wollen, Lust auf persönliche Weiterbildung, Neugier auf Gott und die Welt.
Unser Programmangebot erstellen wir im halbjährlichen Turnus. Klicken Sie sich einfach durch die Monate oder Themenbereiche auf der rechten Navigationsleisten.

Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft, wenn Sie uns eine Mail schicken oder anrufen unter Tel: 0781/24018.
Wir freuen uns auf Sie!

 
 

Unser Programmheft "Lichtblicke" können Sie auch bei uns per EMail unter der Adresse eeb.ortenau@kbz.ekiba.de in gedruckter Form anfordern!

 
 
. . . demnächst im Programm
Kirche und Glaube ergründen
Sitzen in der Stille
Offene Meditationsgruppe
Es liegt im Stillsein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche (D. Bonhoeffer). Wir sitzen in der Tradition christlicher Kontemplation in Gestalt des Herzensgebets. Grundelement ist das Sitzen in der Stille, das mit einem Gebetswort und dem Atem verbunden wird. Wir sitzen auf einem Kissen, Bänkchen oder Stuhl. Das Sitzen wird unterstützt durch einfache Körperübungen und meditatives Gehen. Außer der Bereitschaft und Fähigkeit, zweimal zwanzig Minuten in der Stille zu sitzen, sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Auch Übende aus anderen Traditionen sind willkommen.
Die Gruppe ist offen, so dass man jederzeit hinzukommen kann.
Bitte, wenn möglich eine Unterlage und ein Sitzkissen oder -bänkchen mitbringen.
Termin 11., 25.03., 08. 29.04., 13., 27.05., 24.06., 08., 22.07., 16., 30.09., 14.10., 04., 18.11., 02., 16.12., 19 bis 20 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststr. 16 Offenburg
Leitung Jürgen Fobel (Pfarrer, Meditationslehrer, Via Cordis), Cornelia Fobel
nach oben
Regelmäßge Angebote
Mittagsgebet
Kurze Texte, Stille, Gebete und Lieder - eine Atempause um sich am Anfang der Woche neu auszurichten und Kraft für die anstehenden Aufgaben zu sammeln
Termine montags, 12.15 bis 12.30 Uhr
Ort Stadtkirche, OG
nach oben
Kirche und Glaube ergründen
Der Schmieheimer Friedhof
Führung

Bei einem Gang über diese ehrwürdige Grabstätte mit ihren über 2500 Gräbern lässt sich die wechselhafte Geschichte der Juden und Jüdinnen in der Ortenau ablesen. Der Friedhof wurde 1682 angelegt, als sich die ersten jüdischen Familien nach den Vertreibungen im Mittelalter wieder in der Region niederlassen durften. Der älteste bekannte Grabstein stammt aus dem Jahr 1701. Er trägt, wie die anderen Grabmale aus dem 18. Jahrhundert, nur hebräische Schriftzeichen. Ab 1850 wird immer mehr die lateinische Schrift für die Grabinschriften verwendet. Interessant sind die Symbole, die manche Grabsteine tragen. Sie verweisen auf die rituellen Aufgaben, denen die Verstorbenen nachgingen aber auch über ihre Ämter im jüdischen Gemeindeleben.
Termin Do, 06.06., 18 Uhr
Treffpunkt am Parkplatz beim Friedhof an der Straße von Schmieheim nach Wallburg.
Kosten Spenden erbeten
Ort Begegnungshaus, Am Urteilsplatz Lahr
Kooperationspartner Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim e.V.
Männer müssen eine Kopfbedeckung tragen, gutes Schuhwerk wird empfohlen.
nach oben
Regelmäßge Angebote
Cafe International
Sich begegnen und kennenlernen, dazu ist das Café international eine wunderbare Gelegenheit. Hier treffen sich Menschen, die erst vor kurzem oder schon vor längerem nach Offenburg gekommen sind und solche, die Menschen mit anderen Sprachen oder Kulturen treffen wollen, ohne selbst auf Reisen zu gehen. Und irgendwie klappt die Verständigung ja doch! Nebenbei gibt es Unterstützung für die, die es brauchen: beim Einleben in Offenburg, auf der Suche nach dem Lebensnotwendigen und dem, was das Leben leichter macht - oder einfach eine Antwort auf die Frage: warum ist das bei euch so? Und schon sind die Fremden nicht mehr fremd, vielleicht trifft man sich ja nächstes Mal wieder?
Wer gern im Team mitmachen will, kann sich bei den Ehrenamtlichen melden. Aber auch einfach Kaffee trinken und Kuchen essen und mit anderen ins Gespräch kommen ist eine gute Idee. Und manchmal gibt es auch ein besonderes Programm mit Musik oder gemeinsamen Spielen. Lassen Sie sich überraschen!
Termin Do,21.03., 11.04., 06.06., 04.07., 18.07., 12.09. jeweils 17 bis 19 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Termin Di, 26.03., 16.04., 28.05., 25.06., 23.07., 24.09., 22.10., 26.11. jeweils jeweils 17 bis 19 Uhr
Ort Begegnungshaus, Am Urteilsplatz Lahr
nach oben
Ausblick
JAM-Time

Bereits seit Anfang des Jahres laden Simone Müller und weitere Künstler der Smyle Art Lounge in Lahr zum monatlichen "Jammen" ein. Im Rahmen der Projektreihe "Musik verbindet Kulturen" kooperieren die Ev. Erwachsenenbildung Ortenau und die Künstlergruppe miteinander, um Menschen mit und ohne Fluchterfahrung bei dieser musikalischen Zusammenkunft in Verbindung zu bringen. Menschen aller Kulturen, die Lust haben, durch die Musik mit anderen in Kontakt zu treten, sind zu diesen Events herzlich eingeladen! Gemeinsam wird nach Herzenslust improvisiert und gejammt. Gerne können eigene Instrumente mitgebracht werden, aber "einfach-so-Gäste" sind genauso willkommen!
Termin Fr, 19 Uhr 05.04., 03.05., 07.06. und 05.07.
Ort Smyle Art Lounge, Industriehof 10/1, 77933 Lahr
Leiterin Simone Müller und Musiker
Kooperationspartner Smyle Art Lounge Lahr
nach oben
Mich und die Gesellschaft verstehen
Heimatküche
Begegnung beim gemeinsamen Kochen und Essen

"Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und geniessen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin Offenburg Fr, 12.04., 03.05., 07.06., 05.07., 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Hilda Furtwängler, Isabel Kimmer
Termin Lahr Fr, 22.03., 24.05., 19.07., 20.09., 18 bis ca. 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Referentinnen Solvia Boniface, Inese Freia-Neimane und geflüchtete Köch*innen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
nach oben
Kirche und Glaube ergründen
Via Francigena
Pilgerweg von Pontremoli nach Siena
Schon vor tausend Jahren war die Via Francigena bei Pilgern beliebt – die erste Wegbeschreibung stammt von Sigeric, dem Erzbischof von Canterbury, der auf ihr im 10. Jahrhundert die Ewige Stadt Rom aufsuchte. Sein Tagebuch zeigt die Etappen, an denen sich noch die heutige Route orientiert. Der Petrus-Schlüssel ist Symbol dieses Weges. Wir beginnen an der Südseite des Apennin in Pontremoli und haben bald am Thyrrenischen Meer die Gelegenheit zum Baden. Dann durchwandern wir die Bilderbuchlandschaft der Toskana: Hügel und Villen, Pinienalleen, Olivenhaine und Zypressen. Unzählige malerische Orte säumen den Weg. Zu den Höhepunkten zählen das noch vollständig von Wällen umgebene Lucca, San Gimignano mit seinen malerischen Geschlechtertürmen und das geschichtsträchtige Siena. Immer wieder können wir in Klöstern zu Gast sein
Termin Sa, 08. bis Fr, 21.06.
Kosten 950 Euro
ReferentIn Dr. Detlef Lienau, Pfarrer, Christine Träger
weitere Infos: 0761 7086342 eeb.freiburg@kbz.ekiba.de
EEB Freiburg, Kommunität Beuggen
nach oben
Mich und die Gesellschaft verstehen
Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Luft, Erde, Wasser, Feuer – anhand dieser 4 Elemente wird in der westlichen Welt seit der Antike die Wahrnehmung der Welt sortiert.
Wir werden beim ökumenischen Samstagspilgern in diesem Jahr je eines der 4 Elemente besonders betrachten. Sie helfen uns, die Schöpfung in ihrer Schönheit und Bedrohtheit wahrzunehmen und geben uns Gelegenheit zu religiöser Erfahrung oder Nachdenklichkeit über unser Handeln. Der Sonnengesang des Heiligen Franziskus und die Gedanken von Papst Franziskus aus der Enzyklika Laudato si werden uns dazu weitere Anregungen geben. Auf diese Weise führen wir den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens fort, zum dem die Kirchen weltweit und in ökumenischem Geist zu aufrufen.
Bitte melden Sie sich einzeln für die Termine an (dann freuen wir uns auf Sie, sonst kommen Sie spontan dazu) und bringen sich ein Vesper mit. Und feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung.
Wasser
Gelobt seist du, mein Herr, für Schwester Wasser. Sehr nützlich ist sie und demütig und kostbar und rein.
Wir selbst sind zu größtem Teil aus Wasser, mit Wasser sind wir getauft und reinigen uns und stillen unseren Durst. In der Bibel wird oft von den Quellen gesprochen, aus denen wir Kraft und Mut schöpfen. Meistens tut Wasser uns gut. Und was tun wir mit dem Wasser? Außer uns Menschen sind auch fast alle anderen Lebewesen abhängig vom Wasser. Wie leben wir zusammen rund ums Wasser und was tun wir dem Wasser an – oder wie tun wir ihm gut?
Wir gehen von Steinach über eine Kneippanlage am Erlenbach entlang zur Mündung in Biberach und lassen uns dort beeindrucken von der renaturierten Flusslandschaft. Eventuell besuchen wir noch das Klärwerk in Biberach.
Termin
Treffpunkt Abfahrt OG 10.04 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Steinach 10.25 Uhr Rückfahrt ab Biberach, Ankunft in OG voraussichtlich um 18 Uhr
Referenten Gerhard Bernauer, Claudia Roloff, Clemens Bühler
2,5 Stunden Gehzeit, 180 Höhenmeter
 
nach oben
Kirche und Glaube ergründen
Wochenende für Männer im Elsass
Spirituelle Reise mit dem VW-Bus

Der Franziskanerpater Richard Rohr hat bei den Initiationsriten der unterschiedlichsten Kulturen 5 zentrale Botschaften für Männer entdeckt. Diese weisen auf ein gelingendes Leben hin in der Spannung zwischen Eigenverantwortung und dem Vertrauen auf eine höhere Macht.
Wir werden 5 Orte besuchen, an denen diese Weisheiten eine konkrete Gestalt in der deutsch-französischen Geschichte annahmen, wie zum Beispiel auf der neugegründeten Gedenkstätte am Hartmannsweilerkopf. Daneben wird es Impulse (Achtsamkeit, Körper, Stille, Ritual) geben, die uns zur befreienden Kraft der Botschaften für unser eigenes Leben führen.
Übernachten, essen, trinken, unsere Erfahrungen in der Gruppe austauschen ...werden wir auf dem Campingplatz. Wichtig: Die geeigneten Fahrzeuge müssen selbst mitgebracht werden, jedes Campingfahrzeug ist willkommen. Und wer möchte, kann natürlich auch im Zelt übernachten!
Termin Fr, 14.06. bis So, 16.06.19 Beginn: 16 Uhr, Ende: 17 Uhr
Treffpunkt Campingplatz Nähe Obernai
Kosten 50 Euro, zzgl. Übernachten, Essen, Eintritte...
Referenten Martin Leberecht, Männerreferent Südbaden, Peter Straß, Coach
Anmeldung unter martin.leberecht@kbz.ekiba.de, 0151 59460467 EEB Baden 0721 9175-340, eeb-baden@ekiba.de
nach oben
Kultur und Länder erleben
Adafina
Konzert
Adafina- der traditionelle Shabbateintopf der spanischsprechenden Juden ist Namensgeber und Inspiration des Duos. Zutaten sind die unkonventionelle Besetzung Akkordeon, Flöten, Hackbrett, Marimbaphon, Vibraphon und Percussion. Gewürzt wird mit der ungewöhnlichen Kombination von Klezmer, Tango, barocker Klangwelt und afroamerikanischer Musik. So entsteht ein würziger Eintopf, der alle Geschmackssinne berührt – eine musikalische Delikatesse mit Geschmacksexplosionsgarantie!
Termin Mi, 19.06., 19 Uhr
Ort Synogoge, Kippenheim
Kosten Spenden erbeten
Kooperationspartner Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim e.V.
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert