Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Geborgen in Christus
Entspannungs-Kurs
Stress, permanente Anforderungen und zahlreiche Ablenkungen machen es uns oft schwer zu entspannen. Schon in der Bibel spielen Entspannung, Befreiung, Gelassenheit und Geborgenheit bei Gott eine wichtige Rolle. Gottes Ruhegebot oder Jesu Aufforderung an seine Jünger, dass sie sich ausruhen sollten, sind nur zwei Beispiele davon. In diesem Kurs suchen wir Entspannung und Gelassenheit mit Hilfe des christlichen Glaubens. Kraftreserven können wieder aufgefüllt werden und der Glaube gestärkt werden. Die einzelnen Treffen beginnen mit einem thematischen Impuls und einer Phase der Stille. Anschließend folgen konkret angeleitete Entspannungsübungen.
Termin Do, 22.02., 01.03., 08.03., 15.03., 22.03., 20 bis 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Bergblickstr. 32, OG-Rammersweier
Referent Daniel Ahrnke, Pfarrer
Verbindliche Anmeldung 0781 32617 oder pfarrer.ahrnke@danews.de
Bitte bringen Sie eine Isomatte (und Decke) mit.
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Aufräumen - innen und außen
Gruppe in der Fastenzeit
Wir wollen Ordnung schaffen - außen und innen. Dazu treffen wir uns einmal in der Woche.
Was will ich bei mir zu Hause anpacken, das schon lange ansteht? Was kann ich weggeben? Welche Freiheit kann ich im Loslassen entdecken? Wir überprüfen unser Konsumverhalten und fragen, was wir wirklich brauchen.
Für die einzelnen Wochen nehmen wir uns Schritte vor, die wir im Gespräch beraten können. Miteinander können wir beobachten, wie sich die Aktionen im Außen auf unser Innenleben auswirken.
In dieser Zeit bin ich Ihre Ansprechpartnerin und freu mich, Sie in diesen Prozessen zu unterstützen. Bis Ostern wird nicht alles perfekt sein, aber anders.
Termin Gruppe 1: sechs mal Mo, ab 19.02., 9.30 bis 12 Uhr Gruppe 2: sechs mal Do, ab 15.02., 19 bis 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 90 Euro
Referentin Monika Hagen, Familienpflegerin und Gesundheitsberaterin
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Yoga für Senioren
Kurs
Ein Yoga-Kurs für Männer und Frauen ab ca. 60 Jahren, die sich geistig und körperlich noch beweglich fühlen, aber gerne altersgemäß Yoga üben möchten. Es werden grundlegende Techniken des Yogas (Körperhaltungen, Atemführung, Entspannungstechniken, Yogaphilosophie etc.) erfahren und an die Möglichkeiten der Teilnehmer angepasst, evtl. auch unter Einsatz von technischen Hilfsmitteln, die die Yoga-Haltungen unterstützen. Ich freue mich, wenn Sie dabei sind und unterstütze Sie gerne dabei Ihren Körper und Ihren Geist beweglich zu halten!
Termin 5 mal wöchentlich ab Do, 22.02., 9 bis 10 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23 OG
Kosten 50 Euro
Referentin Barbara Benz, Yogalehrerin
Anmeldung bis 16.02.
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Vom eigenen Körper lernen Eutonie - nach Gerda Alexander
Kurs
Grundlage der Eutoniearbeit ist das Entdecken und Wahrnehmen des eigenen Körpers mit seinen vielfältigen Funktionen. Sie setzt nicht das Üben komplizierter Techniken voraus, sondern richtet sich an die Lernfähigkeit des Körpers. Begegnung mit dem tragenden Boden und seiner Stabilität ist die Basis für Ruhe, Aufrichtung und Bewegung. Unterschiedliche Übungsmaterialien finden Anwendung. Welche Herausforderung kann es bedeuten auf einem Rundholz zu balancieren oder verspannter Muskulatur ein festes oder weiches Material als Unterlage anzubieten, um so Druck auf das Fasziengewebe von Haut, Muskulatur und Knochen auszuüben?
Neugier wecken, über Veränderungen staunen können, alte Bewegungsmuster durch neue ergänzen und schlummernde Fähigkeiten erkennen, sind Lernprozesse und Grundbedürfnisse des Menschen und können in der Eutoniearbeit erfahrbar gemacht werden.
Ein weiteres Ziel der Eutoniearbeit nach Gerda Alexander ist die achtsame Wahrnehmung sich selbst gegenüber, um sich auf den Moment des Augenblicks einstellen zu können.
Termin 7 mal wöchentlich ab Mo, 19.02., 18 bis 19.30 Uhr
Ort Praxis Ritter, Schwarzwaldstraße 58a, OG
Kosten 70 Euro
Referentin Christel Schwiegershausen, Eutoniepädagogin
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Aufräumen - innen und außen
Gruppe in der Fastenzeit
Wir wollen Ordnung schaffen - außen und innen. Dazu treffen wir uns einmal in der Woche.
Was will ich bei mir zu Hause anpacken, das schon lange ansteht? Was kann ich weggeben? Welche Freiheit kann ich im Loslassen entdecken? Wir überprüfen unser Konsumverhalten und fragen, was wir wirklich brauchen.
Für die einzelnen Wochen nehmen wir uns Schritte vor, die wir im Gespräch beraten können. Miteinander können wir beobachten, wie sich die Aktionen im Außen auf unser Innenleben auswirken.
In dieser Zeit bin ich Ihre Ansprechpartnerin und freu mich, Sie in diesen Prozessen zu unterstützen. Bis Ostern wird nicht alles perfekt sein, aber anders.
Termin Gruppe 1: sechs mal Mo, ab 19.02., 9.30 bis 12 Uhr Gruppe 2: sechs mal Do, ab 15.02., 19 bis 21.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 90 Euro
Referentin Monika Hagen, Familienpflegerin und Gesundheitsberaterin
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Die geheime Sprache der Nachtträume
Ökumenisches Frauenfrühstück
Termin Sa, 24.02., 9 bis 11.30 Uhr
Ort Gemeindesaal, Jakobstrasse 1, Appenweier
Referentin Agnetha Fürstenberg, Physiotherapeutin und Traumberaterin
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Workshop
Oft fällt es Menschen leicht, auf die Nöte ihrer Mitmenschen mitfühlend und mit offenem Ohr einzugehen, während sie auf eigene Bedürfnisse oder Schwächen eher mit Strenge und Härte reagieren. Doch gerade dann brauchen wir selbst unsere Zuwendung. In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit, Ihr Selbstmitgefühl zu stärken und Selbstfreundlichkeit, menschliche Verbundenheit und achtsames Gewahrsein praktisch zu üben. Sie erfahren neue Erkenntnisse aus evolutionspsychologischer Sicht über die zentralen Systeme, die bei Stress und seelischer Belastung aktiv sind. Dies hilft unsere automatischen Reaktionen, Ängste und Sorgen leichter zu verstehen und anzunehmen. Wir werden Schutzmechanismen und Persönlichkeitsanteile, wie den inneren Kritiker, erforschen und uns mit inneren Helfern verbinden. Praktische Übungen und Achtsamkeitsmeditationen unterstützen die annehmende Öffnung unseres Herzens für unser eigenes Erleben, um uns liebevoll zu umsorgen und uns das zu geben, was wir momentan brauchen. Unser Selbstmitgefühl ist eine Kostbarkeit, mit der wir die Beziehung zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen liebevoll stärken können.
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 70 Euro
Referentin Maria Krauß-Liedke, Diplom-Psychologin
Anmeldung bis 02.03.
Kosten 70 Euro
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Männer - Feuer!
Ein Nachmittag und ein Abend in der Natur . . .
Wir Männer sind oftmals stark eingebunden in unsere berufliche Arbeit, in Familie und Gesellschaft. Im Alltag bleibt so kaum Zeit, unserem eigenen, inneren Verbunden-Sein und unseren Sehnsüchten nachzuspüren. Das Männerfeuer" ist ein Ritual des Innehaltens, der Stärkung und der Neuorientierung in der Gemeinschaft von Männern. Eine Zeit alleine in der Natur bietet die Gelegenheit, tiefer sich selbst zu begegnen und dem, was sich zurzeit im eigenen Leben bewegt. Im Männerkreis am anschließenden Feuer wird die Möglichkeit eröffnet, das Erfahrene in seiner Bedeutsamkeit mitzuteilen, es rituell zu verabschieden und den Blick neu auf persönliche Anliegen zu richten. Wir begegnen dem eigenen Mann-Sein, erfahren AngenommenSein und Stärkung im Kreis der Männer und spüren die tief belebende Kraft von Wald, Musik, Stille und Feuer.
Termin Sa, 17.03., 14 bis 22 Uhr
Ort Grillplatz Springmatt", OG-Zell-Weierbach
Kosten 45 Euro
Referenten Thorsten Karas, Coach, Initiatischer Schwertlehrer, Udo Zaspel, Pädagoge
Anmeldung bis 07.03.: Karas@SchwertCoaching.de, 0761 60 06 92 3
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Den Selbstwert von Kindern stärken

Ihren Selbstwert bringen Kinder mit auf die Welt und brauchen die liebevolle Hinwendung der Eltern und/oder anderer wichtiger Bezugspersonen wie Oma, Opa, Tageseltern, Pflegeeltern usw. um ihn zu erhalten und weiter zu entwickeln. Das Fundament für das Selbstwertgefühl von Kindern ist dasselbe wie das von Erwachsenen: Selbstwert ist die Erfahrung,
  • gesehen und anerkannt zu werden so wie wir sind und
  • für die Menschen, die uns am meisten bedeuten, wertvoll zu sein.
An diesem Abend, werden wir erfahren, wie wir den Selbstwert unserer Kinder im Alltag stärken können.
Termin Di, 13.03., 19 bis 21 Uhr
Ort Kindertagesstätte Haus der Kleinen Freunde, Schauenburgstraße 1, OG
Kosten 5 Euro
Referentin Gertrud Brühl, Erzieherin, Gestaltberaterin, Familientherapeutin
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Unter weitem Himmel
TZI-Kurs zu Spiritualität und Alltag

Unter einem weiten Himmel - das ist der Ort, mit beiden Füßen auf der Erde zu sein, sich zu entfalten, weit das Herz, frei zu wählen. Unter weitem Himmel ist zugleich der Ort, an dem Leben immer wieder auch eng und atemlos wird, das Erschrecken zu Hause ist, an dem ich mich verliere, der Ort, an dem ich meiner Sehnsucht gewahr werde, mich finden zu lassen. Wie bewege, wie orientiere ich mich in dieser Weite? Wie sehen die Horizonte aus? Wie bestehe ich kritische Situationen, Umbrüche, Zeiten der Unruhe, der Trostlosigkeit, der Angst? Was ist mit den Grenzen, den gesetzten und denen, die ich selbst setze, den schmerzhaften und den hilfreichen - und wo will ich sie erweitern? Wie unterstützt mich in all dem meine religiöse Prägung und wie ich sie heute lebe? Was davon lasse ich besser hinter mir? Wofür stehe ich ein? Der Kurs ermöglicht Alltag zu unterbrechen, innezuhalten. Fünf Tage im Frühsommer am Ufer des Bodensees, mit anderen zusammen, da wo das Ufer begehbar, der See weit ist, den einen und anderen Aus- und Einblick gewährt - sich bewegen lassen, in Bewegung setzen.
Termin Mo, 18.06., 15 Uhr bis Fr, 22.06., 13 Uhr
Ort Friedrichshafen-Fischbach / Bodensee
Kosten 520 Euro Kursgebühr, ÜVP 420 Euro für ehrenamtlich Mitarbeitende der Evangelischen Landeskirche in Baden
ReferentIn Dr. Michael Lipps, Pfarrer und Johanna Renner, Pfarrerin beide Lehrbeauftragte für Themenzentrierte Interaktion nach Ruth C. Cohn
Anmeldung bis 16.03.: 0721 9175-340 oder eeb-baden@ekiba.de
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Kurs
Kontakt ist ein menschliches Grundbedürfnis. Nicht jede lebt im Familienverbund oder in einer Partnerschaft. Viele Menschen wohnen allein und müssen aktiv etwas tun, wenn sie im Alltag in Kontakt zu anderen kommen möchten. Manchmal taucht die Frage auf, wie das gehen kann. In diesem Kurs beschäftigen wir uns kreativ und bewegungsfreudig mit Fragen zu gelingendem Kontakt: Welche Wünsche habe ich? Wo kann ich jemanden kennenlernen? Wie gehe ich in Kontakt? Was fällt mir leicht? Wo stehe ich mir selbst im Weg? Wie gestalte ich meine Kontakte? Wie regle ich Nähe und Distanz?
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 75 Euro
Referentin Sigrun Riekenberg, Diplompädagogin, Tanz- und Bewegungstherapeutin
Anmeldung bis 11.04.18
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Weben
Workshop
Wir leben und weben in Gott. In der HirtenhütTe können wir das konkret erleben. In große und kleine Webrahmen fädeln wir Wolle und Stoffbänder - und was uns sonst noch in die Hände fällt. Diese sind mit unseren Gedanken, Gebeten oder Botschaften versehen, sichtbar oder verborgen für die, die nach uns kommen und mit weben. Am Ende entsteht etwas, das größer ist als das Werk einer Einzelnen, ein Kunstwerk, das auch unsere Verbundenheit miteinander enthält, unsere sichtbaren und unsichtbaren Beziehungen und Abhängigkeiten. Die Textilkünstlerin Claudia Treffer t wird uns dabei begleiten, unterstützen und inspirieren.
Der Faden, überall zum Kreuz gespannt, Birgt ein Geheimnis, das mich oft bewegt. Denn einer Masche gleich in den Geweben Scheint unser Leben zwischen tausend Leben.
(M. L. Kaschnitz: Der Teppich des Lebens, in: Gesammelte Werke, Insel Verlag 1985, Bd. V, S.80, mit freundl. Genehmigung der MLK- Erbengemeinschaft Berlin/München.)
Termin Mo, 16.04. bis So, 22.04., Do, 10.05. bis Mi, 16.05., Di, 12.06. bis Mo, 18.06., Mi, 01.08. bis Di, 07.08.
Ort HirtenhüTte, Kirche auf der Landesgartenschau Lahr
Referentin Claudia Treffert
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen für die TelefonSeelsorge gesucht
Informationsabende

Die TelefonSeelsorge Ortenau-Mittelbaden e. V. in Offenburg beginnt im September 2018 mit einer neuen Ausbildung für die ehrenamtliche Arbeit am Telefon und auch im Chat. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle der TelefonSeelorge.
Termin Do, 19.04. OG oder Do, 17.05. Kehl jeweils 19 Uhr
Ort VHS, Okenstraße 23a, OG, Kirche Maria Hilfe der Christen, Merkurstraße, Kehl- Goldscheuer
Referentinnen Elke Wahl, Gisela Ehrhardt, Leiterinnen der TS, u.a.
info@ts-ortenau.de 0781 22758
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Psychoanalyse und Themenzentrierte Interaktion
Fachtagung "TZI und Kirche"
Als Psychoanalytikerin und Psychoanalytiker und als Lehrbeauftragte für Themenzentrierte Interaktion (TZI) sind Angelika und Eike Rubner prädestiniert dafür, den psychoanalytischen Spuren in der TZI nachzugehen und sie zu würdigen. Bei dieser Fachtagung wird Angelika Rubner vor allem auf die psychoanalytischen Wurzeln der TZI eingehen, sie wird mit uns gemeinsam die Essentials der Psychoanalyse und der TZI herausarbeiten und miteinander vergleichen. Die Gemeinsamkeiten und Überschneidungen, aber auch die Unterschiede zwischen beiden Disziplinen werden sichtbar werden. Eike Rubner wird mit uns zum Thema "Träume in TZI-Gruppen" arbeiten. Er schreibt: "In der Traumdeutung geht es darum, die Brücke zwischen der Innen- und der Außenwelt herzustellen und zu beschreiten. Werden Träume im Verlauf eines (TZI-)Seminars geträumt, dann gehören sie nicht nur (zu) dem träumenden Individuum, sondern sie sind auch Teil und Ausdruck des gerade ablaufenden Gruppenprozesses. Und damit verweisen sie auch auf Themen von vergangenen, gegenwärtigen und sich ankündigenden Gruppenphasen."
Termin Sa, 21.04., 10 bis 17 Uhr
Ort Bildungshaus St. Bernhard, An der Ludwigsfeste 50, Rastatt
Kosten 40 Euro
Referent Dr. Angelika Rubner, Klinische Psychoanalytikerin und Dr. Eike Rubner, Ev. Theologe, Psychoanalytiker, beide Lehrbeauftragte des Ruth-Cohn-Instituts
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Workshop
Sprache ist mehr als nur Worte! Sie ist Klang, Rhythmus und Melodie. In unserer Stimme steckt Bewegung und Dynamik, schwingen Höhen und Tiefen unserer Lebensgeschichte mit. Die Kraft des gesprochenen Wortes liegt in einer authentischen Sprache, die Körper und Seele einbezieht. Wenn Worte und Körperausdruck harmonieren, können wir ins Herz der Dinge vordringen und viele Menschen erreichen. Den Sinn der Worte mit unseren Sinnen erfassen, um ihnen mit Atem, Stimme und einer bildhaften Sprache Ausdruck zu verleihen, ist Anliegen dieses Kurses.
Der Kurs zeigt Ihnen den Weg zu Ihrer natürlichen und ganz persönlichen Ausdruckskraft. Dies wird Ihnen das Sprechen in der Öffentlichkeit erleichtern, aber genauso im privaten Bereich die Kommunikation und das Miteinander bereichern. Bitte Mitbringen: ein Gedicht oder einen Prosatext Ihrer Wahl.
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 70 Euro
Referentin Petra Kopf, Schauspielerin und Bewegungstherapeutin
Anmeldung bis 27.04.
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Workshop
Rücken- und Nackenprobleme nehmen zu und beeinträchtigen viele Menschen in ihrem alltäglichen Leben. Einfache Bewegungen zwischendurch, yogisches Wissen zur Wirbelsäule und ihren Bewegungen, mentale Veränderungen, sowie ein achtsamerer Umgang mit sich selbst sind erlernbar und bringen spürbar positive Veränderung für unsere innere und äußere Haltung. Ein Yoga-workshop für den man/frau keine Vorkenntnisse braucht, mit vielen Tipps für den Alltag.
Termin
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, OG
Referentinnen Barbara Benz, Yogalehrerin
Kosten 25 Euro
Anmeldung bis 07.05.
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Weben
Workshop
Wir leben und weben in Gott. In der HirtenhütTe können wir das konkret erleben. In große und kleine Webrahmen fädeln wir Wolle und Stoffbänder - und was uns sonst noch in die Hände fällt. Diese sind mit unseren Gedanken, Gebeten oder Botschaften versehen, sichtbar oder verborgen für die, die nach uns kommen und mit weben. Am Ende entsteht etwas, das größer ist als das Werk einer Einzelnen, ein Kunstwerk, das auch unsere Verbundenheit miteinander enthält, unsere sichtbaren und unsichtbaren Beziehungen und Abhängigkeiten. Die Textilkünstlerin Claudia Treffer t wird uns dabei begleiten, unterstützen und inspirieren.
Der Faden, überall zum Kreuz gespannt, Birgt ein Geheimnis, das mich oft bewegt. Denn einer Masche gleich in den Geweben Scheint unser Leben zwischen tausend Leben.
(M. L. Kaschnitz: Der Teppich des Lebens, in: Gesammelte Werke, Insel Verlag 1985, Bd. V, S.80, mit freundl. Genehmigung der MLK- Erbengemeinschaft Berlin/München.)
Termin Mo, 16.04. bis So, 22.04., Do, 10.05. bis Mi, 16.05., Di, 12.06. bis Mo, 18.06., Mi, 01.08. bis Di, 07.08.
Ort HirtenhüTte, Kirche auf der Landesgartenschau Lahr
Referentin Claudia Treffert
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen für die TelefonSeelsorge gesucht
Informationsabende

Die TelefonSeelsorge Ortenau-Mittelbaden e. V. in Offenburg beginnt im September 2018 mit einer neuen Ausbildung für die ehrenamtliche Arbeit am Telefon und auch im Chat. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle der TelefonSeelorge.
Termin Do, 19.04. OG oder Do, 17.05. Kehl jeweils 19 Uhr
Ort VHS, Okenstraße 23a, OG, Kirche Maria Hilfe der Christen, Merkurstraße, Kehl- Goldscheuer
Referentinnen Elke Wahl, Gisela Ehrhardt, Leiterinnen der TS, u.a.
info@ts-ortenau.de 0781 22758
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Hoffnung
ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Gruppe für trauende Angehörige um Suizid

In dieser Trauergruppe möchten wir Trauernden, die einen nahestehenden Menschen durch Suizid verloren haben, die Möglichkeit geben, sich über ihre Trauerwege auszutauschen und sich so beim Realisieren des Verlustes, dem Ausdrücken von Emotionen und bei der schrittweisen Neuorientierung gegenseitig und unter professioneller Begleitung zu unterstützen.
Termin Do, 24.05., 18.30 bis 20.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 75 Euro Einzelpersonen, 120 Euro Paare Ermäßigung möglich
Referentinnen Brigitte Wörner, Trauerbegleiterin und Christa Keip, Trauerbegleiterin und betroffene Mutter
Anmeldung: 07842 9975748, b-woerner@web.de
Kooperationspartner Katholisches Bildungswerk, Telefonseelsorge Ortenau
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Kurs
Ein Yoga-Kurs für Männer und Frauen ab ca. 60 Jahren, die sich geistig und körperlich noch beweglich fühlen, aber gerne altersgemäß Yoga üben möchten. Es werden grundlegende Techniken des Yogas (Körperhaltungen, Atemführung, Entspannungstechniken, Yogaphilosophie etc.) erfahren und an die Möglichkeiten der Teilnehmer angepasst, evtl. auch unter Einsatz von technischen Hilfsmitteln, die die Yoga - Haltungen unterstützen. Ich freue mich, wenn Sie dabei sind und unterstütze Sie gerne dabei Ihren Körper und Ihren Geist beweglich zu halten!
Termin
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, OG
Kosten 50 Euro
Referentin Barbara Benz, Yogalehrerin
Anmeldung bis 30.05.
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Vortrag und Gespräch
Sensible Menschen sind in der Minderheit, aber es sind nicht so wenige, wie viele glauben, und es ist kein Defekt, keine Krankheit und keine Einbildung, sondern eine nachweisbare Veranlagung. Sensible Menschen nehmen vieles stärker und detaillierter wahr, wie z.B. Geräusche, optische Eindrücke, Hitze und Kälte, Gefühle, Empfindungen, Stimmungen und Spannungen. Dadurch erreichen diese Menschen deutlich früher ihre Belastungsgrenzen, fühlen sich gestresst, aufgeregt oder angespannt, haben z.B. mehr Mühe, Entscheidungen zu treffen, nehmen eigene und fremde Fehler deutlicher wahr und erleben eher Schuldgefühle. Hinzu kommt, dass sensible Menschen sich meist mit den Menschen vergleichen, die deutlich belastbarer sind, und sie dadurch ihr eigenes Empfinden als Versagen oder unnormal erleben. In diesem Seminar werden Sie darüber informiert, was es bedeutet (hoch)sensibel zu sein, Sie lernen sich selbst damit besser zu verstehen, welche Begabungen und Stärken dies auch beinhaltet und auf welche Weisen man als sensibler Mensch gut für sich sorgen kann.
Termin
Ort Franz-Huber-Str. 3, OG
Kosten 30 Euro
Referent Thomas Brühl, Heilpraktiker für Psychotherapie
Anmeldung bis 01.06.
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Weben
Workshop
Wir leben und weben in Gott. In der HirtenhütTe können wir das konkret erleben. In große und kleine Webrahmen fädeln wir Wolle und Stoffbänder - und was uns sonst noch in die Hände fällt. Diese sind mit unseren Gedanken, Gebeten oder Botschaften versehen, sichtbar oder verborgen für die, die nach uns kommen und mit weben. Am Ende entsteht etwas, das größer ist als das Werk einer Einzelnen, ein Kunstwerk, das auch unsere Verbundenheit miteinander enthält, unsere sichtbaren und unsichtbaren Beziehungen und Abhängigkeiten. Die Textilkünstlerin Claudia Treffer t wird uns dabei begleiten, unterstützen und inspirieren.
Der Faden, überall zum Kreuz gespannt, Birgt ein Geheimnis, das mich oft bewegt. Denn einer Masche gleich in den Geweben Scheint unser Leben zwischen tausend Leben.
(M. L. Kaschnitz: Der Teppich des Lebens, in: Gesammelte Werke, Insel Verlag 1985, Bd. V, S.80, mit freundl. Genehmigung der MLK- Erbengemeinschaft Berlin/München.)
Termin Mo, 16.04. bis So, 22.04., Do, 10.05. bis Mi, 16.05., Di, 12.06. bis Mo, 18.06., Mi, 01.08. bis Di, 07.08.
Ort HirtenhüTte, Kirche auf der Landesgartenschau Lahr
Referentin Claudia Treffert
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Workshop
Unser Körper kann mehr, als wir im Alltag wahrnehmen. Wir erforschen, welche Möglichkeiten wir zur Verfügung haben, uns mit unserem Körper auszudrücken und wo wir diese erweitern können. Und wir begegnen einander als Wesen, die in und mit ihrem Körper lebendig sind und miteinander Kontakt aufnehmen. In der christlichen Tradition finden wir Hinweise darauf, dass wir unseren Körper auch als Tempel des Heiligen Geistes verstehen können. Also als Ort, an dem Gott wohnt. Gleichzeitig haben wir durch unseren Körper viele Möglichkeiten, miteinander Kontakt aufzunehmen und uns zu begegnen. Und auch für unser Gebet, das Gespräch mit Gott, hat unser Körper seine bedeutende Rolle, die für jede und jeden von uns verschieden erlebt werden kann. In diesem Workshop suchen wir mithilfe zeitgenössischer Tanz- und Improvisationstechnik nach unseren persönlichen tänzerischen Ausdrucksformen, machen dabei neue Erfahrungen mit uns selbst und als Gruppe und entwickeln miteinander einen Beitrag zum Ü-30-Gottesdienst am Abend in der St. Martin-Kirche.
Solistisch wird Petra Stransky am Vorabend, 29.06. um 20 Uhr in der Stadtkirche im Rahmen der Nacht der Offenen Kirchen auftreten.
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG, Gemeindezentrum St. Martin, Zähringer Str. 38, OG
Kosten 70 Euro
Referentin Petra Stransky, Tanz und Choreografie (M.A.), Musik- und Tanzpädagogik (B.A.)
Anmeldung bis 15.06.
Kooperationspartner Katholisches Bildungszentrum OG, Katholische Kirchengemeinde St. Ursula, Christliche AG Tanz in Liturgie e.V.
 
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Weben
Workshop
Wir leben und weben in Gott. In der HirtenhütTe können wir das konkret erleben. In große und kleine Webrahmen fädeln wir Wolle und Stoffbänder - und was uns sonst noch in die Hände fällt. Diese sind mit unseren Gedanken, Gebeten oder Botschaften versehen, sichtbar oder verborgen für die, die nach uns kommen und mit weben. Am Ende entsteht etwas, das größer ist als das Werk einer Einzelnen, ein Kunstwerk, das auch unsere Verbundenheit miteinander enthält, unsere sichtbaren und unsichtbaren Beziehungen und Abhängigkeiten. Die Textilkünstlerin Claudia Treffer t wird uns dabei begleiten, unterstützen und inspirieren.
Der Faden, überall zum Kreuz gespannt, Birgt ein Geheimnis, das mich oft bewegt. Denn einer Masche gleich in den Geweben Scheint unser Leben zwischen tausend Leben.
(M. L. Kaschnitz: Der Teppich des Lebens, in: Gesammelte Werke, Insel Verlag 1985, Bd. V, S.80, mit freundl. Genehmigung der MLK- Erbengemeinschaft Berlin/München.)
Termin Mo, 16.04. bis So, 22.04., Do, 10.05. bis Mi, 16.05., Di, 12.06. bis Mo, 18.06., Mi, 01.08. bis Di, 07.08.
Ort HirtenhüTte, Kirche auf der Landesgartenschau Lahr
Referentin Claudia Treffert
nach oben
Psychologie-Gesundheit-Kreativität
Workshop
Hormon-Yoga ist eine Yogaform, die Frauen ab 35 unterstützt, unangenehme Begleit-erscheinungen in den Wechseljahren durch ein natürliches Anheben des Hormonspiegels abzumildern oder ganz zu vermeiden und die positiven Aspekte der Wechseljahre bewusst wahrzunehmen. Durch innere Massagen und die Lenkung der individuellen Lebensenergie wird das Hormonsystem aktiviert und der Östrogenspiegel wird auf natürliche Weise angehoben, das Wohlbefinden wird merklich gesteigert. Diese Übungsreihe können Sie auch leicht zuhause weiter üben. Der Kurs eignet sich auch für jüngere Frauen, um den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
Termin
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, OG
Kosten 25 Euro
Referentin Barbara Benz, Yogalehrerin
Anmeldung bis 24.09.
 
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie im Menu oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert