Unterwegs sein
Sarrebourg
Exkursion
Sarrebourg ist ein Städtchen in Lothringen, das in der Franziskanerkapelle, der Chapelle des Cordeliers aus dem 13. Jahrhundert, ein bedeutsames Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert birgt: die Glasfenster, die Marc Chagall entworfen hat, darunter ein Fenster von 12 m Höhe mit dem Titel "Der Frieden". Im benachbarten Heimatmuseum wird das von Chagall illustrierte Werk "Die Bibel" ausgestellt. Wir werden beide Ausstellungen besichtigen und den Ausflug mit einer sonntäglichen Abendandacht abschließen.
Termin So, 17.09.17, ganztägig
Ort Treffpunkt Sportplatz, OG-Weier
Kosten 35 Euro für Busfahrt, Eintritt und Führung
Referentin Jutta Wellhöner, Dekanin
Anmeldung bis 12.09. bei Matthäusgemeinde OG, 0781 57840
Kooperationspartner Förderverein Matthäusgemeinde OG
nach oben
Unterwegs sein
Exkursion in den Nationalpark Schwarzwald
Der erste Nationalpark in Baden-Württemberg erfreut sich inzwischen steigender Beliebtheit und lockt Besucher *innen von Nah und Fern an. Gleichzeitig ist vielen noch nicht bewusst, was eigentlich einen Nationalpark von anderen Schutzgebieten unterscheidet, welche Veränderungen die Einrichtung eines solchen Parks mit sich gebracht hat und welche Vorteile für die Natur daraus resultieren. Bei dieser Führung zum Bannwald "Wilder See", dem ältesten Bannwald des Landes, lässt sich bereits heute erleben, wie der Nationalpark Schwarzwald sich weiter entwickeln könnte und wie es sich anfühlt, darin unterwegs zu sein.
Termin
Ort Treffpunkt Nationalparkzentrum Ruhestein
Kosten 5 Euro exklusive Einkehr
Referent Walter Trefz, Förster i.R.
Anmeldung bis 20.09.17
Kooperationspartner BUND Ortenau, BUO, Katholisches Bildungszentrum und VHS OG
 
nach oben
Unterwegs sein
Zu den Quellen
Ökumenisches Pilgern
Zum Abschluss des Pilgerns zu den Quellen führt der Weg zur Lierbachquelle. Der Lierbach fließt durch die berühmten Allerheiligen-Wasserfälle. Außerdem folgen wir im Reformationsgedenkjahr der Empfehlung Martin Luthers und besinnen uns auf die Quellen des christlichen Glaubens, diesmal auf das "Sola Scriptura, allein die Schrift". Vor 500 Jahren war dieses reformatorische Prinzip von großer Bedeutung und hat die kirchliche Landschaft verändert. Inwiefern hilft es uns heute noch, unseren Weg zu finden?
Termin Sa, 21.10.17
Ort Treffpunkt 11.30 Uhr Parkplatz unterhalb der Allerheiligen-Wasserfälle oder 10.45 Uhr Kath. Zentrum, Straßburger Str. 39, OG
ReferentInnen Johannes Varelmann, Gerhard Bernauer, Claudia Roloff
weitere Infos bitte erfragen: 0781 24018
nach oben
Unterwegs sein
Weihnachtsreise ins Licht: Jordanien - ex oriente lux
Reise

Nach der dunklen Adventszeit erwartet uns in der ersten Januarwoche die jordanischen Sonne mit der Klarheit des weihnachtlichen Lichtes. Im Winter wirken die Farben der rosaroten Felsenstadt Petra und der Wüste Midian, dem Wadi Rum besonders eindrucksvoll. Der Jordan an der Taufstelle Jesu führt mehr Wasser als sonst und die biblische Landschaft hüllt sich in einen grünen Schleier. Diese Reise soll nach den Feiertagen eine Wohltat sein: Von nur zwei Hotelstandorten aus besuchen wir die jordanischen Klassiker des Heiligen Landes mit angenehmen Temperaturen. Wir übernachten am Toten Meer und in Aqaba, der Winteroase und tauchen ein in das heilsame Salzwasser des Toten Meeres und des Roten Meeres. Auch kulinarisch werden wir uns fortbilden und den Orient schmecken.
Termin Mo, 01.01.18 bis 08.01.18
Info und Anmeldung 07823 96550, doleschal@ekise.de
Kooperationspartner Evang. Kirchengemeinde, Seelbach
nach oben
Unterwegs sein
Literaturkurs
Die deutsche Romantik hat über die Jahrhunderte hinweg Einfluss gehabt auf das Geistesleben, die Religion und auch auf die deutsche Politik. An vier Abenden soll der Frage nachgegangen werden, ob und wie sich dieser Einfluss noch heute zeigt. Im Mittelpunkt steht die von Sigmund Freud interpretierte Erzählung "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann. Mit der Oper "Hoffmanns Erzählungen" hat der Komponist Jaques Offenbach dem Bamberger Dichter, dessen Geschichte vom "Sandmann" übrigens auch im Deutsch Abitur 2018 gelesen wird, über die Literatur hinaus ein kulturhistorisches Denkmal gesetzt.
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 50 Euro
Referentin Dr. Renate Tebbel, Literaturwissenschaftlerin
Anmeldung bis 04.01.18
 
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie im Menu oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert