Zusammenleben-Gesellschaft
Rassismus - Funktion und Wirkmächtigkeit
Workshop
Rassismen werden durch Sozialisation, Verhalten und Sprache meist unbewusst weitergegeben. Sie prägen unsere Beziehungen zwischen den Mitgliedern der Mehrheitsgesellschaft und denen, die vermeintlich als "AusländerInnen oder Angehörige einer anderen Kultur definiert werden. Die aktuellen Diskussionen über Einwanderung verunsichern unser Zusammenleben und spalten die Gesellschaft. Welches Wissen haben wir über "die anderen, was ist "wahr, was ist "konstruiert, was wissen wir über "uns selbst. Ziel des Workshops ist nicht die moralische Belehrung, sondern die selbstreflexive Auseinandersetzung mit Diskriminierung und eigenen Verstrickungen in Machtstrukturen.
Termin Sa, 24.02., 9.45 bis 15.30 Uhr
Ort vhs Ortenau, Oberacherner Str. 19, Achern
Referent Babek Saadati, Anti-Rassismus-Trainer, Respekt e.V., Freiburg
Anmeldung bitte verbindlich bis 16.02. auf www.vhs-ortenau.de oder info@vhs-ortenau.de oder 07841 4005
Kooperationspartner VHS Ortenau
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Hilda Furtwängler, Isabel Kimmer und andere Newcomerinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Workshop
Wir bieten einen kompakten Einblick in die Öffentlichkeitsarbeit einer Kirchengemeinde oder einer kirchlichen Einrichtung und das landeskirchliche Unterstützungsangebot. Folgende Themen werden behandelt: Was interessiert die Medien? Tipps für den Umgang mit Journalisten und Gestaltung von Pressegesprächen Grafische Gestaltung Gemeindebrief, Internet und Social Media Intranet und Newsletter. Dabei werden sich hilfreiche Impulse mit praktischen Übungen abwechseln.
Termin
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referent KR Dr. Daniel Meier, Pressesprecher der Evangelischen Landeskirche in Baden
Anmeldung bis 23.02.
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
Referentinnen Silvia Boniface, Katharina Lindner, geflüchtete Köchinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Worauf ich Wert lege, wenn ich einen Weltladen leite...
Dialog im Kloster
Fairen Handel im Offenburger Weltladen Regentropen gibt es schon seit 1979 und er hat sich stetig entwickelt. Welche Entscheidungen bestimmen heute das Geschäftsleben? Und was ist hinter der Ladentheke noch alles im Angebot?
Termin So, 25.02., 17.15 Uhr
Ort Kloster, Lange Straße 9, OG
Referentin Christine Christine Junker, Geschäftsführerin Weltladen Regentropfen
Kooperationspartner c-Punkt, Katholisches Bildungswerk OG
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Wirtschaft neu erfinden: Grundlegung für eine Ökonomie der Lebensfülle
Vortrag und Gespräch
Unsere gegenwärtige Wirtschaftsweise führt uns in die ökologische und soziale Krise. Deswegen geht Wolfgang Höschele der Frage nach, wie eine "Wirtschaft der Lebensfülle gestaltet werden könnte, die allen Menschen ermöglichen würde, gut zu leben, und die unsere Lebensgrundlagen erhalten würde. Er benutzt Methoden der Systemanalyse, um zu verstehen, welche Veränderungen unserer Wirtschaftsinstitutionen und unseres Handelns notwendig und ausreichend sind, um zu einer Wirtschaft der Lebensfülle zu kommen. Einen besonderen Schwerpunkt legt Höschele in seinem Vortrag auf Fragen des Eigentums - denn das verpflichtet. Nur wenn Eigentumsrechte vernünftig mit Pflichten verbunden werden, führen sie zu verantwortlichem Handeln gegenüber anderen Menschen und der natürlichen Umwelt.
Termin Di, 27.02., 19 Uhr
Ort VHS, Amand-Goegg-Straße 2, OG
Kosten 5 Euro
Referent Wolfgang Höschele
Kooperationspartner Weltladen, BUO, BUND, Katholisches Bildungszentrum OG, VHS
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Einelternfamilien
Selbsthilfegruppe
Wir sind eine Einelternfamiliengruppe die sich regelmäßig einmal im Monat mit Kinder an einem Samstag zum brunchen treffen und Ausflüge zusammen machen. Es gibt die Gelegenheit sich auszutauschen mit Mamas und Papas in der ähnlichen Situation. Die Kinder freuen sich auf gemeinsame Aktionen, wie Nachtwanderungen, grillen, schwimmen gehen, feiern. Wir freuen uns neue Einelternfamilien begrüßen zu dürfen.
Leitung: N. Llano: 0162 9858610, P. Lorenzana: 0152 5270040 bitte Kontakt aufnehmen
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Männer - Feuer!
Ein Nachmittag und ein Abend in der Natur . . .
Wir Männer sind oftmals stark eingebunden in unsere berufliche Arbeit, in Familie und Gesellschaft. Im Alltag bleibt so kaum Zeit, unserem eigenen, inneren Verbunden-Sein und unseren Sehnsüchten nachzuspüren. Das Männerfeuer" ist ein Ritual des Innehaltens, der Stärkung und der Neuorientierung in der Gemeinschaft von Männern. Eine Zeit alleine in der Natur bietet die Gelegenheit, tiefer sich selbst zu begegnen und dem, was sich zurzeit im eigenen Leben bewegt. Im Männerkreis am anschließenden Feuer wird die Möglichkeit eröffnet, das Erfahrene in seiner Bedeutsamkeit mitzuteilen, es rituell zu verabschieden und den Blick neu auf persönliche Anliegen zu richten. Wir begegnen dem eigenen Mann-Sein, erfahren AngenommenSein und Stärkung im Kreis der Männer und spüren die tief belebende Kraft von Wald, Musik, Stille und Feuer.
Termin Sa, 17.03., 14 bis 22 Uhr
Ort Grillplatz Springmatt", OG-Zell-Weierbach
Kosten 45 Euro
Referenten Thorsten Karas, Coach, Initiatischer Schwertlehrer, Udo Zaspel, Pädagoge
Anmeldung bis 07.03.: Karas@SchwertCoaching.de, 0761 60 06 92 3
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Rüstungsexporte aus Deutschland -
Konversion als Schritt auf dem Weg zum Frieden
Vortrag und Gespräch Deutschland ist weiterhin an vorderster Front in den bewaffneten Konflikten als weltweiter Rüstungsexporteur beteiligt. Rüstungsexporte befeuern Konflikte und produzieren Fluchtursachen. Mehrere Waffenschmiede befinden sich in Baden- Württemberg, so dass viele Menschen vom Export von Waffen auch in Kriegs- und Krisenregionen leben. Der Export von Waffen allerdings schafft weltweit Leiden. Die Umwandlung von Rüstungsgütern in intelligente zivile Güter hat daher nicht nur friedenspolitische Aspekte, sondern tangiert auch die Struktur und Industriepolitik des Landes Baden- Württemberg. Wie kann eine solche Konversion geschehen? Welche Beispiele gibt es dafür, statt Rüstungsgütern Lebensgüter herzustellen? Wie können wir als Bürgerinnen und Bürger oder als Kirchen auf solche Prozesse Einfluss nehmen? Die Evangelische Landeskirche in Baden versteht sich als "Kirche des gerechten Friedens" und übt sich in "aktiver Gewaltfreiheit." Daher auch das starke kirchliche Engagement gegen Kriegswaffenexporte, bei dem immer auch die Stimmen der Menschen in den Partnerkirchen in Übersee gehört werden.
Termin Mi, 14.03., 19.30 bis 21 Uhr
Ort Auferstehungsgemeinde, Hölderlinstraße 5, OG
Referent Kiflemariam Gebrewold, Referent für Friedensethik und Rüstungsexportfragen der Evangelische Landeskirche Baden
Kooperationspartner Forum Ethik der evangelischen Auferstehungsgemeinde ökumenischer Arbeitskreis Asyl OG
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Kleiner Trauer-Knigge. Erstbegegnung mit trauernden Menschen
Seminar
Sie stellen sich in der Begegnung mit Trauernden immerwieder Fragen wie: Was sage ich - oder besser: Was sage ich nicht? Wie kann ich trauernden Menschen hilfreich begegnen? Wie kondoliere ich angemessen? In Situationen, in denen manches Mal die Worte fehlen, braucht es oftmals umso mehr Zeichen und Gesten. Weiter beschäftigt uns: Wie kann ein Kondolenzschreiben aussehen? Wie verhalte ich mich bei einer Beerdigung? Aus der Erfahrung in der Begleitung von trauernden Menschen weiß die Kursleitende, wie wichtig Worte, Zeichen und Gesten für den weiteren Trauerverlauf werden können. Oftmals wird darin ein Samenkorn für einen gelingenden Trauerweg gelegt.
Termin Do, 22.3., 19 bis 21.30 Uhr
Ort Raum 101, Amand-Goegg-Str. 2, OG
Kosten 30 Euro
Referentin Brigitte Wörner
Anmeldeschluss: 15.03. bei: anmeldung@vhs-offenburg.de
Kooperationspartner VHS OG, Katholisches Bildungszentrum OG
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Zur Hölle mit dem Teufel
Film und Filmgespräch
Wissen Sie noch, wer 2011 den Friedensnobelpreis bekam? Es waren Ellen Johnson Sirleaf, Tawakkul Karman und Leymah Gbowee. Diese drei Frauen schafften es, im westafrikanischen Liberia eine Frauenbewegung zu gründen, und mit gewaltfreien Mitteln einen politischen Wechsel herbei zu führen. So fand ein von Bürgerkrieg zerrüttetes Land im Jahr 2003 zum Frieden. Viele dieser Frauen hatten selbst Schreckliches erlebt, ließen sich dadurch aber nicht brechen oder einschüchtern. In Interviews mit den führenden Frauen der Bewegung und anhand von Archivmaterial berichtet der Film von dem Zusammenschluss der christlichen und muslimischen Frauen, ihren Aktionen, ihrem Mut, ihrer Ausdauer, ihrem Leid und ihrer Hoffnung - und schließlich auch vom Erfolg ihrer Friedensdemonstration, die zur Vertreibung von Charles Taylor führte und der Wahl von Ellen Johnson Sirleaf, Afrikas erster demokratisch gewählter Präsidentin. Regie: Gini Reticker, USA 2008, 60 Minuten
Termin Mi, 21.03., 19 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten 5 Euro
Moderation Jochen Walter, Weltladen Regentropfen
Kooperationspartner Katholisches Bildungszentrum, Weltladen Regentropfen, amnesty international, Frauennetzwerk OG
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Durch das Dunkel hindurch
Nachtdurchpilgern für Männer

In der Jugendkapelle in Nordrach bereiten wir uns mit einem Abendessen vor. Dann gehen wir über Berg und durch den Wald 20 km zu Fuß nach Offenburg, wo uns im Klostergarten der neue Tag und ein Osterfrühstück erwartet. Eingerahmt wird das Ganze mit einem Passions - und einem Ostersegen. Ostern - nicht nur symbolisch bedenken, sondern real für sich durchgehen. Ostern - am eigenen Leib erleben.
Termin Sa, 31.03., 20 bis 7 Uhr
Treffpunkt Auferstehungskirche OG und Fahrt nach Nordrach
Kosten 10 Euro
Referenten Rainer Schnebel, Männerreferent evang. Landeskirche, Dr. Stefan Walther
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Frieden leben!
Reise nach Berlin für junge Erwachsene bis 25 Jahre
INTERreligiös - INTERkulturell und INTERessant - lerne spannende Menschen und neue Perspektiven kennen. In Berlin bieten wir euch ein fünftägiges abwechslungsreiches und abenteuerliches Programm.
Wir besuchen beispielsweise die neu gegründete Ibn Rushd-Goethe-Moschee, gestalten und feiern gemeinsam multireligiöse Andachten, tauschen uns über unsere eigenen Hoffnungen aus, kommen über religiöse Themen ins Gespräch. Und wir gehen auf Entdecktungstour
(z.B. "Escape-Room zum Thema Flucht aus der DDR", Begegnungsprojekt "Start with a friend", Besuch bei "Über den Tellerrand" Berlin, Führung im Bundestag, Begegnung mit engagierten jungen Christen aus Berlin-Pankow)
Termin Di, 03.04. bis Sa, 07.04.
Ort Jugendgästehaus der Evangelischen Stadtmission, Berlin
Kosten 100 Euro inklusive Fahrt, Unterkunft, Eintrittspreise und Verpflegung, Ermäßigung möglich
Referentinnen Katharina Linder, Franziska Vorländer, Religionspädagoginnen
Kooperationspartner Projektstelle - Bunt steht dir - der Evangelischen Landeskirche in Baden www-bunt-steht-dir.de
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Hilda Furtwängler, Isabel Kimmer und andere Newcomerinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Solidarische Landwirtschaft - ein alternatives Wirtschaftsmodell
Vortrag mit Diskussion
In der Diskussion um die Reduktion schädlicher Klimagase, bei Stichworten wie Antibiotikaresistenz, Trinkwasserbelastung, Glyphosat und Insektensterben stoßen wir immer wieder auf die problematische Rolle der industriellen oder konventionellen Landwirtschaft. Menschen-, tier- und umweltgerechtere Alternativen wie die ökologische Landwirtschaft sind bekannt, existieren aber nur in einer kleinen Marktnische.
Können wir als einzelne mehr tun, als bewusster einkaufen? Solidarische Landwirtschaft geht tatsächlich einen Schritt weiter. Sie fördert nicht nur den Ausbau ökologischer Landwirtschaft, sondern bringt zudem LandwirtInnen und VerbraucherInnen auf neue Weise zusammen. Sie tragen gemeinsam Verantwortung und erweitern ihren Gestaltungsspielraum. Dadurch erhalten die KonsumentInnen wieder einen stärkeren und direkteren Bezug zu den Lebensmitteln, die vom Acker auf ihren Tisch kommen.
2014 begründete sich das Projekt "SoLaVie - solidarisch landwirtschaften und leben" in der in der Ortenau. Seit 2016 produziert es auf einem Acker in Altenheim für 85 Haushalte rund ums Jahr vielfältiges Gemüse. Vereinsmitglieder erläutern die Ziele und Grundsätze und welche Erfahrungen sie in den ersten Jahren gemacht haben.
Termin Do, 12.04., 20 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen SoLaVie-Team
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Alles, was wir geben mussten
Film und Filmgespräch
Das Leben ist scheinbar leicht für die Kinder von Hailsham: In einem idyllischen Internat in England werden die Schüler umfassend versorgt und in besonderen Unterrichtsstunden auf ihr späteres Leben vorbereitet, denn die Kinder von Hailsham sind keine Individuen, sondern detailgetreue Abbilder anderer Menschen. Doch dieses Geheimnis wird strikt gehütet. Vom Alltag der Zivilisation abgeschottet, haben die Kinder nicht mehr als eine leise Ahnung von ihrer Bestimmung, bis eines Tages die bittere Auflösung des großen Rätsels in ihr Leben und ihre Liebe tritt. Mark Romanek ist bei seiner Filmadaption von Nobelpreisträger Kazuo Ishiguros gleichnamigem Roman nah an der literarischen Vorlage geblieben. "Alles, was wir geben mussten" ist ein Science-Fiction-Film ohne futuristische Szenarien. Großbritannien/USA 2010, 103 Min., Regie: Mark Romanek
Termin Do, 19.04., 19 Uhr
Ort VHS, Amand-Goegg-Str. 2, OG
Kooperationspartner VHS, Katholisches Bildungszentrum OG
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
Referentinnen Silvia Boniface, Katharina Lindner, geflüchtete Köchinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Aufbrechen
Männertag
"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur". Jean Paul bringt es auf den Punkt. Einerseits haben wir uns eingerichtet, unser Leben in Bahnen gebracht, damit wir zurechtkommen und unser Auskommen haben. Andererseits merken wir, dass die alten Männerrollen nicht mehr stimmig sind und unser inneres Feuer in den vielfältigen Anforderungen des heutigen Lebens immer kleiner wird. Wie können wir zurück zu unserer ureigenen Lebensspur finden? Unserer Einzigartigkeit als Mann und Mensch? In vielfältiger Form gehen wir auf die Suche nach Kraft und Lebendigkeit, und einer neuen Spiritualität. Der Männertag bietet Zeit und Gelegenheit, unseren Erfahrungen nachzugehen, die wir bisher gemacht haben auf unseren vielfältigen Lebenswegen. Der Männertag als Stopp im Alltag bietet uns die Chance, dass wir von und mit anderen Männern neue Impulse bekommen und unser Leben so an Tiefe gewinnen kann.
Termin Sa, 28.04., 09.30 bis 16 Uhr
Ort Pfarrzentrum, Markgraf-Jakob-Allee 2, Emmendingen
Referent Dr. Michael J. Heim, Coach, Unternehmensberater
Kooperationspartner Evang. Kirchenbezirk Emmendingen, Kath. Dekanat Endingen-Waldkirch, Männerreferat der Erzdiözese Freiburg und Landesstelle für Evangelische Erwachsen- und Familienbildung in Baden
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?
Film und Filmgespräch
Was macht eine Geburt sicher, wodurch wird sie gestört, was sind die Folgen von Interventionen auf Mutter und Kind und die Gesellschaft? Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zeigt dieser Dokumentarfilm, dass Hebammen für Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung und Wochenbettbetreuung mehr denn je gebraucht werden. Im Anschluss an den Film werden eine Hebamme, ein Gynäkologe und eine Mutter mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Regie: Carola Hauck Babys sind herzlich willkommen!
Termin Sa, 05.05., 19 bis 22 Uhr
Ort Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Kosten Spendenbasis
Kooperationspartner mother-hood Ortenau e.V.
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Hilda Furtwängler, Isabel Kimmer und andere Newcomerinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Hartmannswillerkopf
Ökumenisches Samstagspilgern

Wir fahren zum Hartmannswillerkopf im südlichen Elsass, wo während des Ersten Weltkrieges die erbittertsten Kämpfe stattfanden und 30000 junge Soldaten starben. Im vergangenen Jahr wurde hier ein "Historial" eröffnet, das bisher einzige gemeinsame französisch-deutsche Museum zur Kriegsgeschichte. Laut Staatspräsident Macron ist die gemeinsame Lesart der Geschichte, die hier möglich wird, der "Sockel für eine gemeinsame Zukunft" beider Länder.
Termin Sa, 16.06., 14.30 bis 19.30 Uhr
Ort OG, Messe Abfahrt 10 Uhr, Rückkehr in OG um 20 Uhr
Kosten 25 Euro inkl. Bus und Führung
Referenten Gerhard Bernauer, Claudia Roloff, Johannes Varelmann
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
Referentinnen Silvia Boniface, Katharina Lindner, geflüchtete Köchinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Poststraße 16, OG
Referentinnen Hilda Furtwängler, Isabel Kimmer und andere Newcomerinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
Referentinnen Silvia Boniface, Katharina Lindner, geflüchtete Köchinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzähl mir deine Geschichte - ich lern was draus
Gespräche mit Menschen, die zu uns geflohen sind
Wir sprechen miteinander, stellen uns gegenseitig Fragen, und hören einander zu. So bringen wir unsere persönlichen Geschichten und die politischen Entwicklungen der vergangenen Jahre miteinander in Beziehung. Zu Wort kommen Menschen mit bzw. ohne Recht auf Asyl in Deutschland, Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten und Menschen, die in der Bildungsarbeit mit Zugewanderten tätig sind. Falls Sie sich aktiv beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht unter eeb.ortenau@kbz.ekiba.de.
Termin Sa, 29.09., 10 bis 13 Uhr
Ort Hauptstraße, unter den Pagoden, OG
Referentinnen Claudia Roloff, Katharina Lindner, Isabel Kimmer
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Erzählt doch mal...
Offenes Gespräch mit geflüchteten Menschen
Die Menschen, die neu bei uns leben, haben viel erlebt. Hier haben wir die Gelegenheit, sie zu fragen, was sie bewegt hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihnen auf der Flucht widerfahren ist und wie sie das Leben in unserer Gegend inzwischen meistern. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Termin Do, 10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., jeweils 16 Uhr
Ort HirtenhüTte, Landessgartenschau Lahr
Referentinnen Katharina Lindner und andere
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Begegnungsangebot

Kochen ist Heimat, egal wo der Herd steht". Miteinander entwickeln wir ein neues Heimatgefühl oder finden ein altes wieder. Unser Rezept: bruzzeln, braten, backen, kochen - und schlemmen. Menschen, die aus verschiedenen Ländern fliehen mussten, stellen uns ein Menü aus ihrer früheren Heimat vor und zeigen uns, wie wir es gemeinsam zubereiten können. Gemeinsam kochen wir leckere Gerichte und genießen ein entspanntes Dinner. Nebenbei lernen wir einander kennen, tauschen Geschichten aus und erweitern unseren Horizont. Auch der Geschmackssinn kann Neues erleben. Wir werden miteinander vertraut und lassen uns bisher Fremdes schmecken.
In Offenburg kochen Frauen miteinander, in Lahr Frauen und Männer. Kinderbetreuung nach Bedarf möglich. Anmeldung bis mittwochs ist hilfreich, danke!
Termin
Gemeindehaus, Georg-Vogel-Straße 1, Lahr
Kosten je Kurs 10 Euro, Leistungsempfänger kostenlos
Referentinnen Silvia Boniface, Katharina Lindner, geflüchtete Köchinnen
Anmeldung: In der Woche der Veranstaltung bis Mittwoch Ort
 
nach oben
Zusammenleben-Gesellschaft
Internationales Cafe
Begegnungsangebot
Es spielt keine Rolle, welche Sprache Sie sprechen, wir freuen uns auf Ihr Kommen und sind gespannt, das internationale Lahr kennenzulernen und an einen (Kaffee-)Tisch zu bringen. Kaffee, Tee und Kuchen sind schon da, bringen Sie Ihre aktuellen Themen mit!
Termin Di, 27.02., 20.03., 24.04., 15.05., 26.06., 24.07., 25.09., 23.10., 18.12., 16 bis 18 Uhr
Ort Mehrgenerationenhaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7, Lahr
Referentin Katharina Lindner
Kooperationspartner Stadt Lahr
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie im Menu oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert